Menu

Bankgeschäfte und Geld als Ausländer in Russland

Bankgeschäfte und Geld als Ausländer in Russland
27 Februar 2023

Ausländer können in Russland immer schnell zu einem Bankkonto kommen (z. B. bei Sberbank oder Tinkoff), das sofort genutzt werden kann. Da die meisten ausländischen Karten nicht funktionieren, besteht die Herausforderung heutzutage darin, Geld auf dieses Konto zu überweisen, damit man Russland zahlen kann. Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen für grenzüberschreitende Bankgeschäfte ist dies schwieriger als früher. Es ist jedoch auf jeden Fall legal und auch möglich. Hier ist ein Leitfaden, wenn es um Bank- und Geldgeschäfte für Ausländer in Russland geht:

Bekanntschaften 

Wie euch jeder Russe bestätigen wird, ist es in Russland sehr wichtig, die richtigen Leute zu kennen. Auch bei dieser Angelegenheit ist es das Gleiche. Am einfachsten ist es, einen Einheimischen zu kennen, der euch in finanziellen Angelegenheiten helfen kann, da ihr auf diese Art und Weise keine Dienstleistungen bezahlen müsst. Das gelingt zwar nicht jedem, aber man sollte nicht vergessen, dass man in erster Linie die Hilfe derer suchen sollte, die man kennt.

KoronaPay

Nicht für alle, aber für einige gelten Bankbeschränkungen. Wenn Unternehmen aber grenzüberschreitende Transaktionen durchführen möchten, dann können sie das machen. KoronaPay ist ein Zahlungsdienst, ähnlich wie Wise oder Western Union, der in europäischen Ländern und den GUS-Staaten verfügbar ist. Die App war während und nach Februar 2022 für ihre Nutzer verfügbar und funktioniert auch bis heute noch. Ihr könnt diese App nutzen, um beispielsweise Geld von einem europäischen Konto auf ein russisches zu überweisen. Der Nachteil ist, dass es ein Limit für Transaktionen von bis zu etwa 1000 EUR pro Monat gibt (diese Regeln können für verschiedene Länder variieren).  

Bank of China 

Chinesische Banken unterliegen keinen Sanktionen, sodass es möglich ist, ein Bankkonto bei der Bank of China in Moskau zu eröffnen. Ausländer benötigen dafür eine beglaubigte Übersetzung ihres Reisepasses. Ihr erhält dann ein chinesisches Bankkonto und könnt Geld von einer europäischen Bank auf eben jenes chinesische Konto überweisen. Auch die dazugehörige chinesische Kreditkarte funktioniert in Russland, da es keine Sanktionen gibt. Der Nachteil ist, dass ihr zweimal eine Provision für den Währungsumtausch zahlen müsst, da der chinesischen Yuan als „Zwischenstopp“ benutzt wird.

Bargeldabhebung im Ausland

Wer in Sankt Petersburg oder an russischen Grenzregionen wohnt, kann eine kurze Reise ins Ausland unternehmen. Dort kann man an erlaubten Punkten Geld abheben und es dann zurück nach Russland bringen. Wenn es keine Visaprobleme im Reisepass gibt, ist auch dies eine durchaus praktische Lösung. Der Nachteil ist, dass die Hin- und Rückreise einige Zeit in Anspruch nehmen kann, insbesondere wenn man nicht in der Nähe der Grenze zu einem anderen Land wohnt.

Eure Botschaft

In den meisten Botschaften findet man eine Konsularabteilung, die den Bürgern hilft, sollten diese in einem fremden Land Probleme haben und Hilfe brauchen. In diesem Fall solltet ihr euch an eure jeweilige Botschaft wenden, da sie euch zum Beispiel mit einem Notkredit oder anderer sinnvoller Hilfeleistungen zur Seite stehen kann. Da die einzelnen Botschaften in dieser Angelegenheit unterschiedliche Regelungen haben, solltet ihr euch im Voraus erkundigen, welche Dienste diese anbieten.

Aus dem Englischen von Selina Schalko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge
Jūrmala ist bereits seit dem 18. Jahrhundert ein beliebter Badeort. Nach dem Krieg mit Napoleon liessen sich hier zurückkehrende Russische ...
Weiter
Eine unserer Studentinnen aus den Vereinigten Staaten hat ihren Aufenthalt in St. Petersburg regelrecht genossen - trotz anfänglicher Ängste. ...
Weiter
3 in 1: Literatur, Musik und die russische Sprache Die Russen erweisen sich als hervorragende Talente in Literatur und Kunst – aber das ist bei ...
Weiter
Endlich erhielten "Die scharlachroten Segel" ihre internationale Anerkennung! The English version of the article can be found here. „Die ...
Weiter