Menu

Russischkurse bei Liden & Denz – Zahlen und Fakten

Russischkurse bei Liden & Denz – Zahlen und Fakten
14 März 2023

Wir haben unsere Aktivitäten in Riga mit einer brandneuen, eigenen Einrichtung im aufregenden und zentralen Stadtviertel bereichert. Warum ist jetzt genau Riga der beste Ort in der EU, um eure Sprachkenntnisse durch Russischkurse zu verbessern? 

Statistik

Nach Angaben des offiziellen Statistikportals von Lettland machen russische Muttersprachler 53,5 % (2017) der Bevölkerung in Riga, der größten Stadt des Baltikums, aus. Dieser Prozentsatz ist sogar noch höher, wenn man sich nur auf die Sprache selbst konzentriert, die im täglichen Leben hauptsächlich verwendet wird (56,1 % unterhalten sich hauptsächlich auf Russisch).

Die lettische Investitions- und Entwicklungsagentur LIAA stellt in ihrem Startup-Guide fest, dass 87 % der Letten unter 35 Jahren Russisch sprechen und 61 % der Menschen derselben Altersgruppe sich auch auf Englisch unterhalten können.

Mit diesen Zahlen ist Riga die einzige EU-Hauptstadt mit einer Mehrheit russischsprachiger Einwohner.

Wichtig zu wissen ist, dass russische Muttersprachler nicht nur eine „Folge“ der langen sowjetischen Besatzung sind. Volkszählungsdaten aus der Zeit vor der Sowjetunion zeigen, dass der Prozentsatz der in Riga lebenden ethnischen Russen zwischen 25 % (1867) und 19 % (1913) liegt. Die größte ethnische Gruppe, die 1867 in Riga lebte, waren Deutsche (43 %). Zu dieser Zeit war Riga die Hauptstadt des Gouvernements Livland, das zum Russischen Reich gehörte.

Rechtlicher Status der russischen Sprache in Lettland

Heute ist Lettisch die einzige offizielle Sprache in Lettland. Ethnische Minderheiten dürfen ihre Kinder in Schulen schicken, in denen nicht auf Lettisch unterrichtet wird, aber Hochschulbildung ist (mit einigen Ausnahmen) nur in lettischer Sprache möglich. Der Russischunterricht für Erwachsene im privaten Sektor ist nicht reglementiert, so dass auch nicht-öffentliche Anbieter eine Chance haben, solange sie externe Qualitätssicherungsmaßstäbe erfüllen (was bei Liden & Denz durch Eaquals und Ialc der Fall ist).

Russische Sprache in Riga heute

Die meisten Menschen in Riga sind zweisprachig und wechseln mühelos von Lettisch zu Russisch und wieder zurück zu Lettisch. Die Speisekarten in Restaurants sind dreisprachig (Lettisch, Russisch und Englisch), und wenn ihr euren Cappuccino auf Russisch bestellt, wird das als etwas völlig Normales empfunden. Die lettischen Muttersprachler werden euch auf Russisch antworten, wenn sie Russisch können. In Riga gibt es auch überwiegend russischsprachige Wohngebiete, die eine perfekte Umgebung für das Eintauchen in die Sprache bieten.

Es gibt ein russisches Theater, das vom lettischen Kulturministerium finanziert wird, und mehrere lokale russische Zeitungen und Radiosender. Filme werden oft in russischer Synchronisation mit lettischen und/oder englischen Untertiteln gezeigt. Buchhandlungen wie Novaya Riga bieten eine Auswahl russischer Lektüren an, und auch in Bibliotheken sind russische Bücher zu finden.

Es ist noch zu früh, um zu sagen, wie der Zustrom (russischsprachiger) ukrainischer Flüchtlinge und russischer Auswanderer die demografische Situation in Riga verändern wird, aber es ist höchst unwahrscheinlich, dass der Prozentsatz der russischsprachigen Bevölkerung infolge dieser jüngsten Entwicklungen in absehbarer Zeit zurückgehen wird.

Zurzeit pushen russische Exilmedien, IT-Unternehmen und andere Firmen, die sich in Riga niederlassen, die russischen Sprachbegeisterung. Russisch steht oft auf der Liste der Anforderungen für Arbeitsplätze in verschiedenen Bereichen. Zwei- oder sogar dreisprachig zu sein, scheint ein wichtiger Vorteil auf dem lokalen Arbeitsmarkt zu sein.

Die verschiedenen ethnischen Gruppen in Riga leben friedlich miteinander, und selbst in Zeiten starker politischer und geopolitischer Spannungen wurden keine gewalttätigen Zwischenfälle gemeldet. Jüngste Umfragen zeigen jedoch, dass ethnische Russen aufgrund des Konflikts in der Ukraine gespalten sind.

Riga scheint das bevorzugte Ziel für russische Medien zu werden, die vor kurzem ins Exil gezwungen wurden (Meduza, Novaya Gazeta, TV Dozhd, Deutsche Welle Russia), und es ist zu erwarten, dass noch mehr kommen werden. Berühmte russische Künstler haben in Riga eine neue Heimat gefunden. Ganze Festivals sind umgezogen, darunter das ArtDocFest, gegründet vom renommierten Dokumentarfilmregisseur Witali Manski, der bereits 2014 von Moskau nach Riga gezogen ist.

Riga als Ziel, um eure Russischkenntnisse zu verbessern

Rigas historisches Stadtzentrum ist von der Unesco als Weltkulturerbe anerkannt und weist einige der schönsten Jugendstilarchitekturen Europas auf. Die Altstadt Vecriga, das mittelalterliche Herz der Stadt, beherbergt das berühmte Schwarzhäupterhaus auf dem Rathausplatz. Etwas außerhalb der Stadt liegt Jurmala, ein wunderschöner Badeort mit weiten Stränden und herrlichen Parkanlagen – ein großartiger Ort, um sich vom geschäftigen Treiben im Stadtzentrum zu erholen.

Wir möchten internationalen Studenten, die nach Riga kommen, die reiche und multiethnische Kultur und Geschichte der Stadt näher zu bringen. Natürlich konzentrieren wir uns auf Themen, die sich rund ums Russische und Sowjetische drehen. Zu den kulturellen Aktivitäten gehören die Werke von Michail Eisenstein (Jugendstilarchitekt und Vater des sowjetischen Filmemachers Sergej Eisenstein), Ausflüge zu den Barockpalästen Rundale und Jelgava, die beide von Bartolomeo Rastrelli – Lieblingsarchitekten der Zarin Elisabeth – entworfen wurden, aber auch Besuche des Museums der lettischen Besatzung, des ehemaligen KGB-Gebäudes, des Rigaer Ghettos und des lettischen Holocaust-Museums. Außerdem führen wir die Schüler in das an die Altstadt angrenzende Gebiet Maskavas Forštate, wo orthodoxe Altgläubige im 17. Jahrhundert Zuflucht fanden und wo sich während des Zweiten Weltkriegs das Rigaer Ghetto befand.

In Riga bieten wir nicht nur Russischkurse an, sondern auch Kochkurse für die russische Küche (Borschtsch, Pelmeni) und andere Aktivitäten wie Matrjoschka-Bemalen und Vorträge/Meisterkurse über die russische Schreibschrift.

Abschließende Bemerkungen

Das moderne Lettland ist ein weltoffenes Land mit freundlichen und geselligen Einwohnern. Die Hauptstadt Riga ist ein sehr attraktives Reiseziel aufgrund der Nähe der Sandstrände von Jurmala, wo es viel zu tun und zu sehen gibt. Lettland ist nicht nur Mitglied der EU und der NATO, sondern auch Teil von Schengen und der Eurozone.

Im Sommer 2022 erholte sich Lettland noch von einer Reihe an Covid-bedingten Schließungen, die auch den Einreiseverkehr beeinträchtigten. Die lettischen Behörden unternehmen große Anstrengungen, um nach zwei schwierigen Jahren wieder internationale Besucher anzuziehen.

Aus dem Englischen von Selina Schalko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge
Ich bin für mein Auslandsjahr nach Moskau gefahren. Das allein fühlt sich wie eine große Leistung an - wenn man bedenkt, dass ich sowohl ein ...
Weiter
Letzten Freitag fand die legendäre Wodka Party von Liden und Denz  St. Petersburg statt. Sie war definitiv ein Erfolg und wurde nicht nur von ...
Weiter
Weshalb haben Sie sich entschieden, in St.Petersburg russisch zu lernen? Durch meine Arbeit als Direktor von Schutz & Rettung Zürich konnte ...
Weiter
Last year ended with a series of festivities dedicated to 20 Years of Liden & Denz teaching Russian in Russia! The main event was held at the ...
Weiter