Menu

Liden & Denz: Der beste Weg um 2023 dein Sprachziel zu erreichen

Liden & Denz: Der beste Weg um 2023 dein Sprachziel zu erreichen
09 März 2023

Vor einiger Zeit haben wir unseren Studenten Nathan Paul interviewt, der 2018 und 2019 bei Liden & Denz in St. Petersburg war. Seit unserem Gespräch sind jetzt fast zwei Jahre vergangen, und Nathan lernt weiterhin online mit uns Russisch. Kürzlich erhielten wir einen großartigen Aufsatz von ihm, in dem er von seinem Geheimnis, wie man sein Sprachziel beim Russischlernen am besten erreichen kann, erzählt. Mit Nathans Erlaubnis veröffentlichen wir ihn hier in unserem Blog.

Nathan ist übrigens der Leadsänger der epischen Death-Metal-Band MegaDragon, die sogar ein Lied über Iwan den Schrecklichen (Иван Грозный) geschrieben haben.

—————————————–

Intro

Als jemand, der seit vielen Jahren mit unterschiedlichem Erfolg Russisch lernt, möchte ich im Folgenden meine Gedanken über die Effizienz einiger verschiedener Methoden, die ich verwendet habe, darlegen und erläutern, warum eine professionelle Schule wie Liden & Denz letztendlich der beste Weg ist, seine Sprachziele zu erreichen. Ich glaube, ich befinde mich derzeit etwa auf dem Niveau A2-B1 des GER, so dass meine Erfahrung zugegebenermaßen etwas begrenzt ist. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass einige Informationen hier für euch von Nutzen sein werden. Bitte denkt auch daran, dass ich hier über meine Meinung spreche; das heißt, wenn eine Methode, die bei mir nicht funktioniert hat, bei euch funktioniert, dann ist das fantastisch. Es ist immer gut, neue Dinge auszuprobieren. So, und jetzt поехали!

Nathan und seine Schulkollegen bei ihrem Trip nach Nowgorod

Anmerkung für diejenigen, die Russisch lernen möchten

Russisch ist schwer. Punkt. Zwischen der Aussprache, den Verbaspekten, den Verben der Bewegung, dem Kasussystem und den zahllosen anderen grammatikalischen Schwierigkeiten, die auf den eifrigen, jungen Lernenden warten, kann es sich oft so anfühlen, als müsste man eine Zeitbombe in einer grammatikalischen Lawine entschärfen. Dennoch lohnt es sich, diese Sprache zu erkunden, da sie euch überall auf der Welt Türen öffnen wird: Russischsprachige Menschen gibt es überall! Um euch so viele Schwierigkeiten wie möglich zu ersparen, folgen hier noch einmal meine persönlichen Erfahrungen beim Erlernen der russischen Sprache im Laufe der Jahre.

Der Beginn meiner Reise

In meinen Teenagerjahren entwickelte ich eine tiefe Faszination für Russland: ein geheimnisvolles Land, das die mir vertraute westliche Kultur widerspiegelt und doch unverwechselbar ist. Trotz dieses Interesses gab es weder an meiner Schule noch an der Universität ein russisches Sprachprogramm, das sich mit meinem Stundenplan vereinbaren ließ, sodass ich stattdessen Deutsch und Mandarin studierte. Nach meinem Abschluss setzte ich mein Mandarinstudium in China fort, aber meine Russischneugier ließ nie nach. So beschloss ich im Alter von 25 Jahren, mich ernsthaft mit der Sprache zu beschäftigen.

Die begrenzte Nutzung von Apps

Zu Beginn verwendete ich hauptsächlich Apps und Computersoftware wie Rosetta Stone, Duolingo und Anki. Diese Tools mögen zwar in mancher Hinsicht effektiv gewesen sein (z. B. beim Erlernen des Alphabets und beim Aufbau eines Grundwortschatzes), aber ich stellte bald fest, dass die Fortschritte, die diese Programme mir versprachen, nicht der Realität entsprachen. Im Fall von Rosetta Stone und Duolingo hatte ich gelernt, die richtigen Antworten auf dem Bildschirm zu erraten, aber als es an der Zeit war, ein Gespräch zu führen, hatte ich außer ein paar Phrasen und Vokabeln nichts behalten. Vielleicht funktionieren diese Tools für andere Sprachen besser, aber aufgrund der grammatikalischen Komplexität des Russischen waren meine Fortschritte begrenzt. Ich würde sagen, dass diese Anwendungen für Anfänger besser sind als gar nichts und für fortgeschrittene Schüler eine gute Hilfe bei der Wiederholung sein können.

Eine Ausnahme, die ich gefunden habe, ist Anki, das ein Wiederholungssystem verwendet, um euch zu helfen, Informationen von Lernkarten zu wiederholen, die ihr selbst entworfen oder von anderen Benutzern heruntergeladen habt. Es kann ein zeitaufwändiger Prozess sein, aber für einzelne Informationen wie Vokabeln oder Verbkonjugationen ist Anki genau das Richtige. (Wenn ihr euch für diese Methode interessiert, empfehle ich euch die Lektüre „Fluent Forever“ von Gabriel Wyner. „Fluent Forever“ zeigt euch nicht nur, wie ihr diese Strategie optimal nutzen können, sondern enthält auch eine Menge großartiger Informationen über das Gedächtnis und den Spracherwerb im Allgemeinen – ich wünschte, ich hätte es schon viel früher gelesen).

Die Tücken des Sprechens mit Muttersprachlern als Anfänger

Da mir die Apps nicht so sehr halfen, wie ich es mir erhofft hatte, bestand meine nächste Strategie darin, russische Muttersprachler in meinem Wohnort in China zu finden und zu versuchen, von ihnen Russisch zu lernen. Das ist zwar eine großartige Möglichkeit, sein Russisch zu verbessern, wenn man bereits ein gewisses Maß an Erfahrung mit der Sprache hat (vielleicht A2-B1-GER-Niveau), aber für mich als Anfänger war es oft nur eine Entmutigung. 

Trotz der besten Absichten der Leute, denen ich begegnete, gab es weder Strategie noch Struktur, wie man dieses Ziel erreichen kann. Auch hier war das Vokabular im Kontext nicht zu erkennen. Da es außerdem keine Konsequenzen gab, wenn ich nicht lernte, schwand auch meine Motivation. Ich lernte zwar viel über Russland, weil ich Zeit mit Muttersprachlern verbrachte, aber meine Sprachkenntnisse verbesserten sich nicht annähernd so sehr, wie ich gehofft hatte. Etwas mehr „Druck“ war nötig.

Studieren bei Liden und Denz – ein Traum wird wahr

Schließlich beschloss ich, dass der effektivste Weg, um tatsächlich echte Fortschritte zu machen, ein Studium in Russland selbst war. Wie von meinem ehemaligen Professor empfohlen, studierte ich im Winter 2018 und 2019 am Liden & Denz Institut in Sankt Petersburg und nahm jedes Jahr etwa fünf Wochen lang an intensiven Gruppenkursen teil.

Das war eine unglaubliche Erfahrung. Wenn man so schnell wie möglich fließend Russisch sprechen möchte, ist es bei weitem die beste Strategie, die Sprache dort zu lernen, wo sie gesprochen wird. Unter der Aufsicht von ausgebildeten, professionellen Lehrern, gut gestalteten Lehrbüchern und einer unterstützenden Lernumgebung konnte ich endlich mehr als nur Wörter und Phrasen sprechen, die sich wie echtes Russisch anhören! Darüber hinaus hat mich das Zusammensein mit anderen Sprachbegeisterten in einem Klassenzimmer sehr motiviert. Ich war noch nie so optimistisch, mein Ziel, fließend Russisch zu sprechen, erreichen zu können.

Außerdem habe ich bei Liden & Denz neue Freunde gefunden, an vielen von der Schule organisierten Ausflügen teilgenommen und aus erster Hand erfahren, wie das Leben in Sankt Petersburg ist. Das Institut schaffte eine großartige Balance zwischen Lernen und Erkunden und hat mir ehrlich gesagt einige der schönsten Erinnerungen meiner 20er beschert. Liden & Denz haben nicht nur meine Sprachkenntnisse verbessert, sondern mir auch den kulturellen Kontext vermittelt, der notwendig ist, um die Sprache zum Leben zu erwecken. Wenn ihr die Mittel dazu habt, ist dies die beste Art zu lernen. 

Online-Kurse von Liden und Denz – dranbleiben!

Leider hat sich mein Russisch zwischen meinen Besuchen in Sankt Petersburg unweigerlich verschlechtert. Und als die Pandemie ausbrach, war eine Reise nach Russland einfach keine Option mehr. Da ich nicht gewillt war, meine Fortschritte weiter zu verlieren, begann ich schließlich, privaten Online-Unterricht zu nehmen.

Achieve Your Russian Language Goals

Nathan und seine Lehrerin Galina Fedjajewa

 

Zu meiner großen Überraschung funktionierte der Online-Unterricht für mich unglaublich gut. Wie bereits erwähnt, sind ein freundlicher, professioneller Lehrer und professionell organisierte Unterrichtsressourcen der Schlüssel zum Erfolg. Diese Kurse sind nicht nur eine großartige Möglichkeit, um Fortschritte zu machen, sondern sie können auch überall und zu fast jeder Zeit besucht werden – was vor allem für Menschen, die Vollzeit arbeiten, entscheidend ist. Außerdem ist es kostengünstiger, als in Russland selbst zu leben, und mit einem persönlichen Lehrer kann man genau auf die Fehler eingehen, die man macht. Wenn ihr nicht in der Lage seid im Ausland zu studieren, dann ist dies die nächstbeste Lösung. Ich habe mich noch nie so sicher in meinen Sprachkenntnissen gefühlt und kann nur empfehlen, diese Kurse auszuprobieren.

 Ein paar abschließende Gedanken

Ich glaube, ich kann die Reise durch die russische Sprache (oder jede andere Sprache) am besten mit einer Rakete vergleichen, die von der Erde abhebt. Der erste Start der Rakete erfordert den meisten Treibstoff, damit sie die Schwerkraft überwinden kann. Je weiter sich die Rakete jedoch von der Erde entfernt, desto weniger Treibstoff benötigt sie, bis sie sich schließlich ganz von der Schwerkraft löst. Wird jedoch kein Treibstoff nachgefüllt, fällt die Rakete wieder auf die Erde zurück. Stellt euch bei dieser Metapher euer Gehirn als Rakete, die Herausforderungen der Sprache als Schwerkraft und eure Motivation als Treibstoff vor.

Mit anderen Worten: Der Fortschritt beim Erlernen einer Sprache ist nicht linear, sondern exponentiell. Mit der Zeit wird es einfacher, sich neue Vokabeln anzueignen, grammatikalische Strukturen werden besser erkannt, und Verbindungen und Muster entstehen immer schneller, was wiederum neue und aufregende Herausforderungen freisetzt. Irgendwann werdet ihr feststellen, dass es hilft Bücher zu lesen, Tagebücher zu schreiben, anderssprachige Musik zu hören und tiefgründige Gespräche mit allen möglichen Menschen zu führen. Es kommt nur darauf an, motiviert und konsequent zu bleiben und die richtigen Werkzeuge und Methoden einzusetzen, um dieses Ziel zu erreichen. 

Ich hoffe, dass meine Erfahrungen euch helfen werden, eure Ziele in viel kürzerer Zeit zu erreichen, als ich dafür gebraucht habe. Als jemand, der viele Jahre damit verbracht hat, verschiedene Sprachen zu lernen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, worum es eigentlich geht: Spaß zu haben, Erinnerungen zu schaffen und neue Leute kennenzulernen. Liden & Denz können euch dabei wirklich helfen.

Удачи!

von Nathan Paul

Aus dem Englischen von Selina Schalko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge
Eine Schönheit ist der Schwarze Klotz am Rathausplatz in Riga nicht gerade. Aber im Falle eines Museums geht es ja auch nicht um ...
Weiter
Das kyrillische Alphabet ist bekannt für seine unverkennbare elegante Schrift und hatte einen maßgeblichen Einfluss auf die kulturellen und ...
Weiter
Liden & Denz St. Petersburg is launching a new Russian language course designed specifically for the needs of expatriates. The course will ...
Weiter
7 Klassiker der russischen Zeichentrick-Welt Bist du auf der Suche nach Möglichkeiten, um dein Wortschatz zu vergrößern, deine Aussprache zu ...
Weiter